About

Als ausgebildeter Kunstgießer, Zeichner und Performance-Künstler mit Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien (Klasse Heimo Zobernig) bewegt sich Karl Karner oft auf der dekonstruktivistischen, surrealistischen Ebene. Er sieht den Menschen als Produzenten von Kultur, aber auch als Produkt seiner Kultur. Im Spannungsfeld der Mediengesellschaft inszeniert Karl Karner die Frage nach dem Menschsein und sorgt als Schöpfer von neuen Knotenpunkten für eine irritierende, deformierte Gegenwelt. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland seit 2004 und Publikationen seit 1998.

 

VÖGEL RAUCHEN DEN HIMMEL VOLL BEIM SCHNELLEN FLIEGEN, MAG LIEBER DIE, DIE LANGSAM SIND/GESTEUERTER ZUFALL/GEBOREN 1973/FELDBACH/SCHNECKEN WÜRDEN NIE ÜBER EINE SCHLAFENDE KATZE KRIECHEN, DARUM FRESSSEN KATZEN AUCH KEINE SCHNECKEN/WACHS AUS SCHMELZVERFAHREN/ALUMINIUM/MEINE KATZE SCHLÄGT KEINE HUNDE MEHR, SIE IST ERWACHSEN GEWORDEN/GESTORBEN AM/PERFORMANCE/SKULPTUR/INSTALLATION/MÖNCHE UND SPINAT KLINGT WIE DIE ZEIT IST STEHEN GEBLIEBEN ABER NUR FÜR KURZE ZEIT/KS ROOM/GALLERIE LISA KANDLHOFER/GIESSEREI LODERER/AUS BIERDOSEN EIN HAUS BAUEN BRAUCHT ZEIT ABER MACHT SPASS-ZU SO EINEM HAUS PASSEN LILIEN GANZ GUT/SAMTKASTEN/ALEN GREENSPAN GRÜNSPAN/BRONZE/I THINK WE HAVE A GOOD TIME/MEINE ROTEN FISCHE SPIELEN OFT TOT ZU SEIN UND DANN FREUEN SIE SICH WIEDER ZU LEBEN/WÜRFELN/TRAVEL DELIGHTS/HEIMO ZOBERNIG/MAKANI/ICH MAG ZECKEN AUF MEINEM KÖRPER, SIND WIE MUTTERMALE DIE WACHSEN/WHO IS THE BOY FROM THE WOOD